Input zur EU-Konsultation zu nachhaltigen Smartphones und Tablets

Nachhaltige Gestaltung von Mobiltelefonen und Tablets – Ökodesign

Feedback Runder Tisch Reparatur e.V., eingereicht am 27. Januar 2021

Wir begrüßen die Initiative der Europäischen Kommission, Umweltauswirkungen von Mobiltelefonen und Tablets zu reduzieren.

Die Verlängerung der Lebensdauer ist der wichtigste Aspekt zur Verringerung von Umweltauswirkungen von Produkten, insbesondere bei mobilen Hightech-Produkten. Ein Großteil der Umweltbelastung von Smartphones entsteht bei Herstellung, Vertrieb und Entsorgung. Die Verlängerung der Lebensdauer kann deshalb einen viel größeren Beitrag zum Einsparen von Emissionen und Ressourcen leisten als beispielsweise das Materialrecycling.

Alle auf dem EU-Markt verkauften Smartphones und Tablets sollten Mindestanforderungen an Reparierbarkeit und Aufrüstbarkeit erfüllen sowie Informationen für Verbraucher*innen bereitstellen, auf deren Grundlage umweltfreundliche Kaufentscheidungen getroffen werden können. Verbindliche Ökodesign- und Informationsanforderungen sind dafür das beste Mittel. Selbstregulierungsinitiativen anstelle von verbindlicher Standards lehnen wir ab. Die freiwilligen Vereinbarungen, die unter der Ökodesign-Richtlinie bisher gebilligt wurden, sind nicht ehrgeizig genug, um die Umweltauswirkungen von Produkten tatsächlich zu verringern.

Deshalb schlagen wir folgende Mindestanforderungen für das Ökodesign von Smartphones und Tablets vor:

  • Austauschbare Batterien (von Nutzer*innen mit Werkzeugen, reversiblen und/oder wiederverwendbaren Verbindungselementen entnehmbar)
  • Verbindungs-, Befestigungs- oder Versiegelungstechniken dürfen das Austauschen folgender Komponenten mit handelsüblichen Werkzeugen nicht verhindern: Bildschirm/Displayeinheit, Kameras, Glasrückwand, Ladeanschluss, Hauptplatine, Tasten, Audioausgang, Lautsprecher, Mikrofon. Der Austausch dieser Teile durch unabhängige Reparateure darf nicht durch andere Konstruktionsentscheidungen wie z. B. die Serialisierung der Teile verhindert werden.
  • 6-7 Jahre Ersatzteilverfügbarkeit
    • Komponenten, die Nutzer*innen zur Verfügung gestellt werden müssen: Batterie, Bildschirm/Displayeinheit, Glasrückwand;
    • Komponenten, die professionellen Reparateuren zusätzlich zur Verfügung gestellt werden müssen: Kameras, Ladeanschluss, Hauptplatine, Tasten, Audioausgang, Lautsprecher, Mikrofon
  • Der Preis der Ersatzteile muss in einem angemessenen Verhältnis (z.B. nicht mehr als 30%) zum Neuverkaufspreis des Produkts stehen und transparent kommuniziert werden.
  • Bereitstellung von Informationen zur korrekten Nutzung und Reparatur für Nutzer*innen, unabhängige und professionelle Reparateure, einschließlich Reparaturanleitungen und Diagnosetools
  • 8 Jahre Betriebssystemunterstützung (OS-Support). Das Einstellen von OS-Support stellt einen Hauptgrund für Sicherheits- und Leistungsprobleme dar.
  • Software-Sicherheitsupdates werden getrennt von Updates zur Funktionserweiterung zur Verfügung gestellt, die Nutzer*innen auf Funktionsbasis zulassen oder ablehnen kann.
  • Zugriffsrechte auf notwendige Schnittstellen für Nutzer*innen nach Ende des OS-Supports.

Die wichtigsten Nachhaltigkeitsinformationen sollten Verbraucher*innen leicht zugänglich und verständlich zur Verfügung gestellt werden und sowohl vergleichbar als auch leicht überprüfbar sein – sowohl durch die Nutzer*innen selbst als auch durch die Marktaufsichtsbehörden. Dies wird am besten durch eine verpflichtende Kennzeichnung erreicht. Wir unterstützen die Einführung eines speziellen EU-Labels für Reparierbarkeit, das Verbraucher*innen ermöglicht, die langlebigste und reparatur-freundlichste Option auf dem Markt zu wählen. Die Reparatur-Freundlichkeit der Geräte muss an den Kriterien Zugang zu Informationen für Nutzer*innen und unabhängige Werkstätten, einfache Demontage ohne Werkzeug/mit handelsüblichem Werkzeug, Zugang zu Ersatzteilen für Nutzer*inenn und unabhängige Werkstätten und Preis der Ersatzteile gemessen werden. Zusatzpunkte sollte es für jedes Jahr geben, in dem Ersatzteile und Betriebssystem-Unterstützung über den vorgeschriebenen Zeitraum hinaus bereitgestellt werden sowie für die Reversibilität von Updates.