Reparaturstadt

Reparaturstadt2024_3_pfade

Reparatur auf kommunaler Ebene fördern

Konferenz und Festival am 24. und 25. Mai in Kiel

Die zweitägige Veranstaltung "Reparaturstadt: Möglichkeiten kommunaler Reparaturförderung" bietet einen Rahmen, um verschiedenste Aspekte im Themenbereich kommunale Reparaturförderung während der Konferenz zu diskutieren und Reparatur in Kiel in der Praxis auf dem Festival kennen zu lernen. Abgedeckt sind viele Themen  – von online-Reparaturführern über Reparaturbonus-Systeme, den Zugang zu Altgeräten, die Förderung von Reparatur-Orten bis hin zu Fragen der Finanzierung und praktischen Umsetzung.

Sonnenuntergang 00004 ©Lh Kiel - Bodo Quante
©Lh Kiel - Bodo Quante

Die Veranstaltung bietet

  • Raum für fachlichen Austausch über Herausforderungen und Möglichkeiten kommunaler Reparaturförderung,
  • Raum der Vernetzung, der Vertreter:innen von Kommunen untereinander und mit Reparaturgewerbe und -initiativen zusammenbringt, sowie
  • Einblick in bestehende kommunale Projekte aus dem ganzen Bundesgebiet sowie in die Kieler Reparatur- und Maker-Szene

Programm

  • Freitag, 24.05., 10.00 - 18.00 Uhr: Konferenz für Fachpublikum
  • Samstag, 25.05., 10.00 - 12.00 Uhr: Konferenz für Fachpublikum
  • Samstag, 25.05., 11.00 - 18.00 Uhr: Festival "Kiel repariert!" für Fachpublikum und Kieler Öffentlichkeit

Das Programm der Konferenz wird sich aus Impulsvorträgen, Workshops, Podiumsdiskussionen, Projektvorstellungen und Vernetzungsformaten zu folgenden Themensträngen zusammensetzen:

  • Erfahrungen ermöglichen: Orte der (gemeinschaftlichen) Reparatur etablieren und fördern
  • Kommune als Akteur: interne Prozesse, Projekte und Strategien mit Reparaturbezug
  • Bewusstsein, Information und Beratung für Bürger:innen und Reparierende
  • Lokales Reparaturgewerbe unterstützen
  • Regionaler Reparaturbonus

Das Festival "Kiel repariert" wird einen Einblick in die Kieler Reparaturszene gewähren. Praxis-Workshops, Einblicke in Werkstätten und andere Angebote der Kieler Initiativen und Betriebe machen die vielfältige Reparatur-Landschaft und -Möglichkeiten in Kiel nicht nur für die Besucher*innen der Konferenz, sondern für die breite Kieler Öffentlichkeit sichtbar.

Das ausführliche Konferenz- und Festivalprogramm  wird in den kommenden Wochen auf dieser Webseite veröffentlicht.

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Vertreter:innen folgender Akteursgruppen:

  • Kommunale Verwaltungen
  • Landesverwaltungen
  • Handwerksverbände
  • im Bereich "Reparatur" aktive zivilgesellschaftliche Organisationen
  • Bildungseinrichtungen
  • Reparaturbetriebe

Newsletter

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter "Kommunale Reparaturförderung" an, um weitere Informationen und Neuigkeiten über die Veranstaltung und das Projekt zu erhalten:

Loading

Hintergrund: Projekt "Reparatur_Zukunft"

Von April 2023 bis März 2025 führen wir als Runder Tisch Reparatur e.V. im Rahmen der Verbändeförderung des Umweltbundesamts das Projekt "Reparatur_Zukunft" durch. Im Rahmen des Projekts möchten wir Kommunen in ganz Deutschland in die Lage versetzen, Reparatur vor Ort effektiv zu fördern. Die Reparatur defekter Dinge ist ein wichtiger Schritt, um die Lebensdauer von Produkten zu verlängern und einen Beitrag zur notwendigen Reduktion unseres Ressourcen- und Energieverbrauchs zu leisten. Die Attraktivität von Reparaturen hängt neben gesetzlich festgelegten Produktstandards und Verbraucherrechten auch von der lokalen Verankerung einer Reparaturkultur und niedrigeschwelligen Reparaturangeboten ab.

Hier bieten sich Kommunen Spielräume, die es im Interesse des Klimas, der Umwelt, der Bürger:innen und der lokalen Wirtschaftsförderung zu nutzen gilt. Die bestehenden Handlungsmöglichkeiten, Herausforderungen und bereits laufende erfolgreiche Projekte und Initiativen kommunaler Reparaturförderung sind allerdings nicht allgemein bekannt. Deshalb werden wir bestehende Erfahrungen und Strategien zur Förderung der Reparatur auf kommunaler Ebene sammeln, evaluiren und für Kommunen in Form einer Handreichung nutzbar machen. Diese Koordinationsleistung existiert bislang nicht. Die im Mai 2024 in Kiel stattfindende Veranstaltung wird Raum bieten, um sich über Herausforderungen und Möglichkeiten kommunaler Reparaturförderung auszutauschen. Die Konferenz wird sowohl eine Gelegenheit zum Netzwerken und Erfahrungsaustausch, als auch der konkreten Reflexion über einzelne Maßnahmen und Best-Practices bieten.

Das im Laufe des Projekts aufgebaute Netzwerk soll auch über das Projekt hinaus in einem "Kompetenznetzwerk Kommunale Reparaturförderung" weiter bestehen. Als einen ersten Schritt dafür haben wir einen neuen fachspezifischen Newsletter aufgesetzt, in welchem wir über kommunale Reparaturfördeurng und den Fortschritt des Projekts berichten.

 

Aktuelle Beiträge zum Projekt

Bei Interesse am Projekt melden Sie sich gerne per E-Mail bei uns:

info[at]runder-tisch-reparatur.de

Dieses Projekt wird gefördert durch das Umweltbundesamt und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz. Die Mittelbereitstellung erfolgt auf Beschluss des Deutschen Bundestages.

2000px-BMU_Logo.svg
1200px-DEU_Umweltbundesamt_Logo.svg

Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt bei den Autorinnen und Autoren.