Befürworter / infomiert bleiben

Registrieren Sie sich hier und stimmen auch Sie für die Forderungen des -Runden Tisches Reparatur-!

Falls Sie beim ‘Runden Tisch Reparatur’ aktiv mitmachen und unterstützen wollen, füllen Sie bitte unser Formular aus !
>> Hier gehts zum Download.

Ein Unterstützer wird auch zu den gemeinsamen Sitzungen des RTR (Runden Tisches Reparatur) eingeladen und kann bei den aktuellen Themen mitdiskutieren. Gleichzeitig können sich Unterstützer und RTR gemeinsam verlinken. Allerdings müssen Sie unseren Forderungen zustimmen.

Wir werden Sie nach Eingang des Kontaktbogens auf unsere Nachrichtenliste setzen.

Wollen Sie sich lediglich unseren Argumenten anschließen (also befürworten) und gelegentlich über unsere Arbeit informiert werden, tragen Sie sich auf dem folgenden Formular ein. Also auf, machen auch Sie die Welt ein kleines Stückchen besser und unterstützen Sie den -Runden Tisch Reparatur-!

-Runder Tisch Reparatur- unterstützen

Was wir wollen, unsere Forderungen an die Politik:

Wir fordern, dass die deutsche Politik die Stärkung der Reparatur als wesentliches Element der Ressourcenschonung konkret vorantreibt. Dies ist bisher nicht hinreichend geschehen.
Folgende Maßnahmen sollten ergriffen werden:

1) Zugang zu Ersatzteilen:
Hersteller, Händler und Importeure müssen verpflichtet werden, allen Marktakteuren über die gesamte Nutzungsdauer hinweg Ersatzteile zugänglich zu machen.

2) Zugang zu erschwinglichen Ersatzteilen:
Der Preis von Ersatzteilen muss in einem vernünftigen und begründbaren Verhältnis zu ihren Herstellungskosten stehen. Ein Rechtsanspruch an die Verfügbarkeit von Ersatzteilen zu diesen Konditionen ist sicherzustellen. Darüber hinaus müssen Geräte so konstruiert werden, dass der Preis für funktionale Ersatzteile 20 Prozent des unverbindlich empfohlenen Kaufpreises der Hersteller nicht übersteigt.

3) Zugang zu Ersatzteilen aus Altgeräten:
Reparaturbetrieben und Initiativen ist in geeigneter Form ein Zugang zu Altgeräten zu ermöglichen, um aus diesen Ersatzteile zu gewinnen. Da die Hersteller gesetzlich verpflichtet sind, die Entsorgung aller Geräte nachzuweisen, die sie in den Markt bringen, müssten diese Geräteentnahmen hierbei berücksichtigt werden.

4) Deutschland braucht einen reduzierten Mehrwertsteuersatz für Reparaturdienstleistungen und Gebrauchtwaren:
Ein reduzierter Mehrwertsteuersatz auf Reparaturdienstleistungen und Gebrauchtwaren macht die Reparatur attraktiver. Dies stärkt den Reparatursektor und schafft Anreize für Hersteller reparaturfähige Produkte zu vermarkten. In einigen europäischen Staaten, wie zum Beispiel in Frankreich, wird dieses Instrument bereits genutzt.

5) Reparaturfreundliches Produktdesign:
Das Produktdesign entscheidet maßgeblich mit darüber, ob ein Produkt repariert und an neue technologische Standards angepasst werden kann. Verklebung von Teilen, wie z.B. Akkus, kann zur Irreparabilität eines Produktes führen. Festverbaute Elemente können eine Nachrüstung unmöglich machen. Eine immer höhere Integration von Teilen kann die Reparatur verhindern oder unbezahlbar machen, weil Einzelteile nicht mehr isoliert repariert oder ausgetauscht werden können. Anforderungen an die Reparierbarkeit sind in verbindlichen Produktanforderungen zu verankern.

Reparaturfreundlichkeit muss für den Kunden erkennbar sein: In Anlehnung an die Österreichische Norm ONR 192102 2014 fordern wir, auch in Deutschland die Möglichkeit zu schaffen, langlebige und reparaturfreundliche Produkte für VerbraucherInnen nachvollziehbar und glaubwürdig zu kennzeichnen. Auch bestehende Umweltzeichen wie der Blaue Engel sollten Langlebigkeit und Reparaturfähigkeit in ihren Vergabekriterien deutlich stärker einbeziehen und damit für den Konsumenten wirklich langlebige Produkte erkennbar machen.

6) VerbraucherInnen aufklären:
VerbraucherInnen müssen über die Bedeutung von Wartungsmaßnahmen und die Möglichkeiten der Reparatur aufgeklärt werden. Deshalb fordern wir:

a) Dass Informationen zur Bedeutung der Lebensdauerverlängerung, der Wartung von Produkten und über die Möglichkeiten der Reparatur dem Produkt beiliegen und im Internet bereitgestellt werden müssen.

b) Dass breit angelegte Informations- und Aufklärungskampagnen initiiert und gefördert werden, die den Stellenwert einer längeren Produktnutzung für Ressourcen- und Umweltschutz deutlich machen und die Bedeutung von Wartungs- und Reparaturmöglichkeiten hierfür herausstellen. Die Öffentlichkeitsarbeit von Reparaturinitiativen und Werkstätten können dazu einen wesentlichen Beitrag leisten und sollten daher gefördert werden.

c) Irreführende Werbung muss überwacht und sanktioniert werden. Bei Werbung für den Neukauf von Produkten mit Umweltargumenten muss auf den Rohstoff- und Energieverbrauch bei der Herstellung hingewiesen werden.

7) Bereitstellung von technischen Daten und Diagnosesoftware:

a) Reparaturrelevante technische Dokumentationen/Daten und Diagnosesoftware sowie produktspezifische Werkzeuge müssen allen Reparaturbetrieben und ehrenamtlichen Reparaturinitiativen digital und möglichst kostenfrei zu Verfügung gestellt werden.

b) Validierte Qualitätssicherungssysteme der Hersteller können für Endkunden sinnvolle Hinweise zur Eignung eines Reparaturbetriebes liefern. Was im Bereich der herstellerunabhängigen Kfz-Reparatur seit Jahren etabliert ist (die Bereitstellung von Ersatzteilen, umfassenden Service-Dokumentationen und Diagnosesoftware für alle freien Werkstätten), muss auch in anderen Produktbereichen selbstverständlich sein.

c) Das Zusammentragen von reparaturrelevanten Informationen muss unterstützt werden. Entsprechende Aktivitäten, wie z.B. die Digitalisierung „älterer“ Bedienungsanleitungen dürfen nicht kriminalisiert werden.

d) Die Hersteller sollten verpflichtet sein, die Konstruktionsdaten von Ersatzteilen, die nicht lieferbar sind, umsonst zu Verfügung zu stellen oder zu einem Preis, der in einem vernünftigen und begründbaren Verhältnis zu den Herstellungskosten des Ersatzteils steht. So wird gewährleistet, dass Ersatzteile im Nachbau (etwa durch 3D-Druckverfahren) hergestellt werden können.

8) Reparatur-Autorisierung für mehr Fachbetriebe auch während der Garantiezeit:
Wir fordern, dass Fachbetriebe in der Garantiezeit die notwendigen Reparaturen durchführen dürfen und dass die Hürden für die Autorisierung möglichst niedrig sind.

**ihre Unterschrift**

Mit Freunden teilen:

   

 

Befürworter*innen

Befürworter*innen
207 Herr Tassilo K. Radolfzell Okt 16, 2019
206 Herr Rainer v. Bedburg Hau Okt 14, 2019
205 Herr Bruno E. Wien Okt 14, 2019
204 Herr Heinrich M. Hannover Okt 14, 2019
203 Herr Johannes P. Erlangen Okt 02, 2019
202 Herr J. L. Berlin Okt 01, 2019
201 Herr Friedrich B. Lengelsheim Sep 18, 2019
200 Herr Tobias W. Bochum Aug 27, 2019
199 Herr Daniel P. Bovenden Aug 07, 2019
198 Herr O. B. Bad Salzuflen Jul 10, 2019
197 Herr Erik S. Freital Jul 01, 2019
196 Herr Eric W. Jun 26, 2019
195 Herr Marco R. Berlin Jun 24, 2019
194 Herr Ralf B. Düsseldorf Jun 21, 2019
193 Herr Franz-Rudolf Z. Georgsmarienhütte Jun 21, 2019
192 Herr Walter R. Ingolstadt Jun 19, 2019
191 Herr Michael H. Berlin Jun 17, 2019
190 Herr Georg L. Abensberg Jun 04, 2019
189 Herr Peter M. Niedernhausen Mai 28, 2019
188 Herr Frank J. Spremberg Mai 26, 2019
187 Herr Steffen H. Pirna Mai 21, 2019
186 Herr Helmut S. Neufahrn Mai 16, 2019
185 Herr sebastian f. berlin Mai 09, 2019
184 Herr Frank S. Regensburg Mai 02, 2019
183 Herr Florian F. Mai 02, 2019
182 Herr Thomas R. Berlin Mai 02, 2019
181 Frau Dorothee B. Wiesenburg Apr 02, 2019
180 Herr Florian F. Oberhain Mrz 18, 2019
179 Herr Frank B. Hamburg Mrz 18, 2019
178 Frau Britta J. Hamburg Mrz 18, 2019
177 Frau Dorothee S. Hösbach Mrz 07, 2019
176 Herr Herbert L. Alzenau Feb 28, 2019
175 Herr Roland O. Hemmingen Feb 28, 2019
174 Herr Klaus M. Kaiserslautern Feb 24, 2019
173 Herr Mathias S. Feb 23, 2019
172 Herr Gerhard H. Feb 20, 2019
171 Dr. Dietmar W. Brandenburg an der Havel Feb 19, 2019
170 Herr Detlef K. Bad Bodenteich Feb 15, 2019
169 Frau Bettina D. Fischbachau Feb 15, 2019
168 Frau Monika R. Berlin Feb 14, 2019
167 Herr Louis H. Feb 14, 2019
166 Frau Gerda S. Heilbronn Feb 13, 2019
165 Frau Anja H. eichenau Feb 13, 2019
164 Herr Dr. Peter T. Feb 13, 2019
163 Frau Ute L. Erlangen Feb 13, 2019
162 Frau Martina H. Euskirchen Feb 13, 2019
161 Herr Philipp D. Paderborn Feb 13, 2019
160 Herr Vittorio M. Feb 13, 2019
159 Herr Maximilian V. Berlin Feb 13, 2019
158 Frau Christiane A. Hamburg Feb 13, 2019