Antwort Mechthild Heil (MdB, CDU Fraktion) auf unseren offenen Brief

Mechthild Heil, Verbraucherschutzbeauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion nahm wie folgt Stellung:

„Die Union möchte nachhaltigen Konsum und nachhaltige Lebensstile ermöglichen. Dabei möchten wir alle mitnehmen, Nachhaltigkeit soll kein Thema bestimmter interessierter Gruppen bleiben, sondern im Alltag aller Verbraucher eine immer größere Rolle spielen. Das ist eine Gemeinschaftsaufgabe von Verbrauchern, Wirtschaft und Politik. Materialeffiziente, langlebige und reparaturfreundliche Produkte sind wichtige Pfeiler eines solchen nachhaltigen Konsums. Wir unterstützen deshalb die Ausweitung der EU-Ökodesign-Richtlinie auf Aspekte über die Energieeffizienz hinaus. Insbesondere bei Elektronik gibt es Handlungsbedarf, z.B. in Bezug auf den Wechsel eines Akkus, Reparaturmöglichkeiten durch aufschraubbare Gehäuse und die Bereitstellung bzw. Verfügbarkeitsdauer von Ersatzteilen und Software-Updates. Diese Punkte möchten wir auch in die Verhandlungen um einen Koalitionsvertrag mitnehmen, falls wir nach der Wahl an solchen beteiligt sind.“

Wir freuen uns darüber, dass die CDU die Verfügbarkeit von Ersatzteilen und Software-Updates zum Gegenstand ihrer Koalitionsverhandlungen machen möchte und bleiben am Ball.

 

Christine Ax

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.