Smart und fair? Vier Handy-Modelle im Germanwatch-Blickpunkt

Smartphones sind für Jugendliche heute nahezu ein „must“.  Die Nutzung von Smartphones ist aber  mit sehr viel Umweltverbrauch verbunden und Elektronikbranche mit ihren Produkten gehört zu den Klimakillern. Wie können sich jugendliche verhalten? Welche Alternativen gibt es? Wie geht man mit diesem Dilemma um. Germanwatch gibt konkrete Empfehlungen für junge Konsumenten und hat Bildungsmaterialien für Schulen erarbeitet.

Die Veröffentlichung „Smart und fair“  vergleicht in einer übersichtlichen Tabelle die bekannten alternativen Handys Fairphone 2 und Shiftphone 5.3 mit den konventionellen Marktführern, dem iPhone X von Apple und dem Samsung Galaxy S8 aus ökologischer und sozialer Perspektive und legt einen besonderen Fokus auf die Reparierbarkeit. Das Papier bietet praktische Hinweise und Links für den verantwortungsvollen Konsum.

Hier geht es zum Download des Papiers und hier zum Arbeitsblatt.

 

 

 

Christine Ax

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.