Grüne fordern Recht auf Reparatur

Originalartikel: Sueddeutsche.de, 12.12.2019 von Mirjam Hauck


Nachhaltige Technik: Grüne fordern “Recht auf Reparatur”

  • Die Grünen im Bundestag fordern ein “Recht auf Reparatur” für Elektrogeräte.
  • “Nutzerinnen und Nutzer sollten grundsätzlich das Recht und die Möglichkeit haben, Elektrogeräte, die sie erworben haben, frei zu verwenden und selbst zu reparieren beziehungsweise reparieren zu lassen”, heißt es in dem Antrag.
  • Auf EU-Ebene gilt zwar ab 2021 die überarbeitete Ökodesign-Richtlinie. Doch sie schließt die ressourcenintensiven, schnelllebigen Handys, Tablets und Computer nicht mit ein.

In Deutschland werden jedes Jahr 24 Millionen neue Smartphones verkauft, hat die Deutsche Umwelthilfe ausgerechnet. Weltweit waren es im vergangenen Jahr 1,4 Milliarden Geräte. Viele Kunden kaufen alle zwei bis drei Jahre ein neues Handy. Oft rechtfertigen sie ihren schnelllebigen Technikkonsum damit, dass die Anschaffung eines Neugeräts schlicht billiger sei, als das alte reparieren zu lassen. Vor allem haben auch die Hersteller ein Interesse daran, viel zu verkaufen, aber tatsächlich ist eine Reparatur oft aufwendig, manchmal unmöglich: Es gibt keine Ersatzteile, oder die Geräte sind so verklebt, dass sie beim Auseinanderbauen endgültig kaputt gehen.

In einem Antrag der Grünen im Bundestag, der der Süddeutschen Zeitung vorliegt, fordert die Fraktion nun ein “Recht auf Reparatur” für Elektrogeräte – von der Waschmaschine bis zum Smartphone. So soll die wachsende Masse Elektroschrott eingedämmt werden. “Nutzerinnen und Nutzer sollten grundsätzlich das Recht und die Möglichkeit haben, Elektrogeräte, die sie erworben haben, frei zu verwenden und selbst zu reparieren beziehungsweise reparieren zu lassen”, heißt es in dem Antrag. Dafür müssten Elektrogeräte so gebaut sein, dass sie reparaturfähig seien. Wichtige oder besonders anfällige Komponenten wie Akkus dürften nicht fest verbaut sein, Ersatzteile und Reparaturanleitungen müssten verfügbar sein.

Weiterlesen auf sueddeutsche.de


Antrag der Grünen

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.