Runder Tisch Reparatur gibt Input zur “Initiative für nachhaltigen Konsum von Gütern

Aus

Die EU-Kommission möchte mit ihrer Initiative zum nachhaltigen Konsum von Gütern Reparatur und Wiederverwendung durch Änderungen des Verbraucherrechts zu stärken. Bis April gab es dazu eine öffentliche Konsultation, an der sich der Runde Tisch Reparatur beteiligt hat. Ein erster Entwurf soll im November veröffentlicht werden.

Im Call for Evidence zu dieser Initiative fokussierte sich die Kommission stark auf Verbraucherrecht und insbesondere Änderungen des Gewährleistungsrechts als mögliche politische Optionen. Allerdings werden auch weitergehende politische Maßnahmen zur Stärkung der Reparatur nicht ausgeschlossen. Leider wird die Bedeutung des freien Reparaturmarktes und der KMU in keiner Weise thematisiert und berücksichtigt.

In unserer im April eingereichten Stellungnahme (unten zum Download) gehen wir auf die vorgeschlagenen Maßnahmen ein.