Veröffentlicht vonKatrin Meyer

Petition für einen deutschlandweiten Reparaturbonus gestartet

Ressourcen schonen muss sich lohnen - unter diesem Motto sammelt der Runde Tisch Reparatur gemeinsam mit dem INKOTA-Netzwerk und 18 weiteren zivilgesellschaftlichen Organisationen und Unternehmen Stimmen für einen bundesweiten Reparaturbonus. Die Petition richtet sich an die Bundesregierung und fordert einen Zuschuss in Höhe von 50% der Reparaturkosten.

Recht auf Reparatur: Breites Bündnis fordert bundesweiten Reparaturbonus

[Berlin, 26. Juni 2023] Reparaturen sollen erschwinglich und attraktiv werden: Zwanzig zivilgesellschaftliche Organisationen und Unternehmen fordern die Bundesregierung auf, einen bundesweiten Reparaturbonus einzuführen. Dafür startet das Bündnis am heutigen Montag eine gemeinsame Petition, mit der sich Verbraucher*innen der Forderung anschließen können.

Neue EU-Batterie-Regeln sind ein großer Erfolg für das Recht auf Reparatur – jetzt muss die Umsetzung stimmen

Die neue europäische Batterieverordnung enthält wichtige Maßnahmen, um batteriebetriebene Geräte langlebiger und reparierbarer zu machen. Nun muss sichergestellt werden, dass die neuen Anforderungen nicht umgangen werden.

Einladung: Vorstellung der Roadmap für einen nachhaltigen Gebrauch von Schuhen

Der Runde Tisch Reparatur und das Team von Repair Your Pair möchten Sie herzlich zum Online Presse-Launch für die Veröffentlichung der Roadmap „Für einen nachhaltigen Gebrauch von Schuhen“ am 22. Mai 2023 von 11 bis 13 Uhr einladen.

Umfrage zu Reparatur-Aktivitäten

Sie arbeiten in einem Reparaturbetrieb oder haben auf andere Weise in Ihrem Unternehmen mit Reparatur oder Refurbishment zu tun? Dann nehmen Sie gerne an unserer Umfrage teil, die dazu beitragen soll, ein umfassendes Bild über den Reparatursektor in der EU zu erhalten.

Anforderungen an die deutsche Kreislaufwirtschaftsstrategie

Gemeinsam mit 23 Organisationen des "Netzwerk Ressourcenwende" formuliert der Runde Tisch Reparatur Bedingungen für den Erfolg der nationalen Kreislaufwirtschaftsstrategie.

Kein Recht auf Reparatur: Der Vorschlag der EU-Kommission ignoriert die eigentlichen Probleme und wird Reparaturen nicht günstiger und zugänglicher machen

Die EU-Kommission hat heute einen sehr begrenzten Vorschlag zum “Recht auf Reparatur" vorgelegt. Der Runde Tisch Reparatur und die Right to Repair Europe Kampagne begrüßen zwar den Schritt nach vorn, sind aber sehr enttäuscht über den mangelnden Ehrgeiz des Vorschlags. Wieder einmal wird die Gelegenheit verpasst, ein echtes und universelles Recht auf Reparatur zu schaffen.

Neue Kampagne des RTR: Der Wert der Reparatur

Reparieren erhält Wert. Die Reparatur ermöglicht es, Kostbares, Liebgewonnenes, Systemrelevantes oder Praktisches am Leben zu halten, wenn Funktionen oder Design beeinträchtigt sind. Die neue Kampagne des Runden Tisch Reparatur beleuchtet den Wert der Reparatur.

Zivilgesellschaftlicher Appell: Transformation by design, not by disaster

Diese Publikation ist ein zivilgesellschaftlicher Appell zur Senkung des primären Ressourcenverbrauchs, der von zahlreichen Organisationen und Initiativen unterstützt wird. Er...

EU bringt Reparierbarkeitsscore für Smartphones und Tablets auf den Weg – und geht dabei nicht weit genug

Berlin/Brüssel, 16.12.2022: Heute beraten technische Expert*innen der EU-Mitgliedsstaaten über den Vorschlag der EU-Kommission zum Ökolabelling von Smartphones und Tablets. Es wird erwartet, dass dabei unter anderem die Entscheidung für einen Reparierbarkeitsscore fallen wird, der Verbraucher*innen bei der Entscheidung für nachhaltige Produkte unterstützen soll. Dass die Expert*innen aller Voraussicht nach den Preis von Ersatzteilen nicht als Bewertungskriterium in den Score aufnehmen, wird seinen Nutzen jedoch drastisch reduzieren.

1 2 3 4 5 16